2018-02-19 15:27
von Hans Peter Traunig
Frau von Grün im Interview zum Thema Immunstärkung

UNI SAPON – Waschen, putzen, Umwelt schützen!

Drei Wochen lang durfte ich die Uni-Sapon Reiniger unter die Lupe nehmen, kombinieren, verdünnen und dabei Wäsche, Geschirr und Co. zum Glänzen bringen.

Mein Putzteam: Ein Kalklöser, eine Sauerstoffbleiche, ein Waschkonzentrat, ein Allzweckreiniger, ein Fettlöser und ein Geschirrspülmittel und ohne künstliche Zusatz- Duft- und Farbstoffen, ohne Tierversuche.

Kurz zum Konzept des österreichischen Familienunternehmens:
Uni-Sapon stellt Reiniger in Form von Konzentraten her, die in leeren Sprühflaschen mit Wasser verdünnt werden. Wasser haben wir alle zu Hause – kein Transport – Null-Müll-System!
Aus einem Allzweckreinigerkonzentrat entstehen beispielsweise bis zu 125 Sprühflaschen gebrauchsfertiger Reinigungslösung. Dabei werden Unmengen an Plastikflaschen und Müll vermieden und auch die Geldtasche freut sich! Nun zum Testergebnis:

 

Der UNI SAPON Kalklöser

Inhaltsstoffe: Zitronensäure, Weinsäure, Milchsäure (rein pflanzlich)

Einsatzgebiete: Sanitärbereich (WC, Badewanne, Waschbecken, Fliesen, Duschwände, etc.)

Elektrogeräte (Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Dampfbügeleisen, Waschmaschinen, Geschirrspüler, etc.)

 

Auf leichten Kalkspuren im Wasserkocher und dem Waschbecken mische ich drei TL Kalklöser mit 0,5 Liter Wasser und verdünne das Ganze mit 4ml Allzweckreiniger. Anschließend wird der Anti-Kalk-Cocktail geschüttelt - nicht gerührt - und auf die betroffenen Stellen gesprüht. Nach kurzer Einwirkzeit lassen sich die Kalkflecken super leicht entfernen.

Im Bad darf es ruhig etwas mehr sein. Hier verwende ich 4 - 6 TL auf 0,5 Liter Wasser und füge etwas Allzweckreiniger hinzu. Auch hier besprühe ich die betroffenen Stellen mit dem Reiniger und lasse diesen kurz einwirken. Die hartnäckigeren Kalkflecken auf Wasserhahn und Duschkopf sind in kürzester Zeit verschwunden.

Küche und Bad leuchten und ich strahle!

 

Die UNI SAPON Sauerstoffbleiche


Inhaltsstoffe:
Naturiumpercabonat, Soda

Einsatzgebiete: Als Zusatz bei Weißwäsche und farbechter Buntwäsche, auf organischen Flecken wie Kaffee, Tee, Obst, Gras, Rotwein, etc.

 

Um auch helle Wäsche zum Leuchten zu bringen, fülle ich 2EL Sauerstoffbleiche in die Hauptwäschekammer. Flecken feuchte ich etwas an und betupfe sie direkt mit der Sauerstoffbleiche. Nach ein paar Minuten Einwirkzeit gebe ich die Kleidung zur normalen Wäsche hinzu und wasche wie gewohnt. Die Flecken verschwanden bereits beim ersten Mal und auch das restliche Ergebnis kann sich sehen lassen – ein sauberes strahlendes Weiß! Die Sauerstoffbleiche schont die Fasern, entfernt trotzdem jeden Fleck und reinigt intensiv.

Das UNI SAPON Waschkonzentrat


Inhaltsstoffe:
5-15% anionische Tenside (Tenside auf Palmkernölfettalkoholbasis), 5% nichtionische Tenside (Zuckertensid), Ethanol, Orangenöl (enthält Limonen), Lavendelöl

Einsatzgebiete: sämtliche Sport-, Funktions- und Membrantextilien, Spitzenunterwäsche, Strumpfwaren, Stoffwindeln und deren Überhosen

 

Zum Waschen der restlichen Kleidung verwende ich etwa 10ml Waschkonzentrat. Die Wäsche ist danach super sauber, riecht leicht nach Orange, jedoch keineswegs aufdringlich, wie viele andere Waschmittel.

Ich muss mir keine Sorgen mehr darum machen, dass die Qualität der Kleidung durch den Waschvorgang verloren gehen könnte. Denn auch das Waschkonzentrat reinigt sehr schonend und dennoch intensiv und hinterlässt die Wäsche in einem sauberen, weichen Zustand. Durch die hautschonenden Inhaltsstoffe ist das Waschkonzentrat auch für Babys und Allergiker ideal geeignet.

 

Der UNI SAPON Allzweckreiniger

Inhaltsstoffe: Teebaumöl, Lavendelöl, Orangenöl (enthält Limonen, Linalool, Geraniol), 5 – 15% nichtionische Tenside (waschaktive Substanzen, rein pflanzlich, gewonnen aus Kokosöl, Mais und Kartoffeln), > 30% anionische Tenside

Einsatzgebiete: Ideal für alle glatten, glänzenden Oberflächen (Fenster, Spiegel, Böden, Türen, Küche, Bad), Auto Innen- und Außenreinigung

 

Zu 2ml Allzweckreiniger gesellt sich ein halber Liter Wasser. Diese Kombination gefällt nicht nur meinen Türen, Fenstern und Böden – Auch ich bin begeistert wie viel Power in der kleinen Konzentrat-Menge steckt! Zum Putzen besprühe ich sowohl Türen als auch Fenster mit dem Reiniger und wische diese mit einem feuchten Tuch ab. Für die Böden verwende ich einen Bodenwischer, den ich in einem Eimer voll Wasser und ein wenig Allzweckreiniger nass mache. Alles erstrahlt in neuem Glanz, duftet frisch nach Orange und ich bin begeistert wie schnell und effektiv die kleine Menge an Allzweckreiniger wirkt.

 

Das UNI SAPON Geschirrspülmittel

Inhaltsstoffe: 5-15% anionische Tenside, <5% nichtionische Tenside, Orangenöl

Einsatzgebiete: zur schonenden Geschirrwäsche von Hand, pH – neutral, auch als milde Handseife geeignet

 

Da ich mein Geschirr mit der Hand spüle, gebe ich einen Tropfen des Geschirrspülmittels direkt auf den Schwamm. Hartnäckige Flecken entferne ich mit dem Fettlöser. Beide Konzentrate beseitigen Schmutz und Fett ohne lang schrubben zu müssen. Außerdem trocknen sie die Hände nicht aus, sondern hinterlassen diese in einem weichen Zustand. Weil das Abwaschen für mich zu den mühseligsten Hausarbeiten zählt, habe ich in dem Geschirrspülmittel und dem Fettlöser meine absoluten Lieblinge gefunden!

 

Mein Fazit: Jedes einzelne der Uni-Sapon Produkte hat mich immer wieder aufs Neue überrascht! Trotz minimaler Dosis schaffen es die Produkte von Uni Sapon, dass sich Schmutz und Flecken wortwörtlich aus dem Staub machen. Die Qualität der Produkte und die hohen Ansprüche des Unternehmens an seine Produkte und sich selbst haben mich durch und durch begeistert.

Die Konzentrate stecken voller Vorteile und schafften es, mich in der Testphase durch ihre Leistung und Kraft komplett von ihnen zu überzeugen. Die Produkte des Vorarlberger Familienunternehmens sind zu 100% nachhaltigen und bestehen zu einem Großteil aus nachwachsenden Rohstoffen. Sie sind völlig ungiftig, lassen sich wunderbar miteinander kombinieren und durch die Methode des Wiederbefüllens werden Unmengen an Plastikmüll, an zahlreichen Putzmitteln und Geld gespart.

So macht Putzen doppelt Freude, wenn man dabei die Umwelt und die eigene Geldtasche im Kopf hat.

Nil Stranzinger