2019-02-25 16:00
von Hans Peter Traunig
Champignons - Gemüse des Monats März - Frau von Grün

We are the Champignons

Champignons sind wahre Champions und haben sich als die beliebtesten Pilze weltweit einen Namen gemacht. Zu Recht - sie schmecken nicht nur gut sondern sind durch ihre vielen Vitalstoffe ein wahres Geschenk an unsere Abwehrkräfte. Ob roh, gebraten, geschmort, gekocht oder getrocknet - die Speisepilze verfeinern die Mahlzeiten und sind wahre Gesundheitsbooster.
Frau von Grün verrät wie uns die beliebten Pilze gesund machen und was bei der Lagerung und Zubereitung zu beachten ist. Stabile Knochen & starke Abwehrkräfte In Champignons stecken viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Sie enthalten Vitamin D, B2, Biotin und Niacin sowie wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Kupfer, Selen und Phosphor.
Ihre Zusammensetzung gleicht einem Rezept für stabile Knochen und starke Abwehrkräfte: B-Vitamine, Vitamin D, Eisen, Kalium, Magnesium, Zink

Schlankmacher & Fleischersatz

Hundert Gramm Champignons enthalten zu 91% Wasser, jede Menge Eiweiß und sind mit knapp 20 Kalorien richtige Schlankmacher und eignen sich ideal als Fleischersatz. Dabei beachten, dass nicht zu viel Fett verwendet wird, da Champignons dieses sehr schnell aufsaugen.

Richtig lagern und zubereiten

Im Kühlschrank halten erntefrische Champignons bis zu fünf Tage. Damit diese nicht verderben, müssen sie trocken gelagert werden.

Tipps vor der Zubereitung:

  • Pilze mit Fraßstellen oder dunklen Flecken aussortieren
  • Champignons nicht ins Wasser einlegen, sonst geht ihr Aroma verloren
  • wenn dann, nur kurz unter fließendes Wasser halten, besser aber mit Küchenpapier abwischen